Sprache wählen

Informationen

Das Willibald Gebhardt Institut – Forschungsinstitut für Sport und Gesellschaft e.V. (WGI) wurde am 5.5.1992 als eingetragener Verein und gemeinnützige Einrichtung in Essen gegründet. Gründungsmitglieder waren neben einigen Privatpersonen (u.a. Dr. Rainer Klimke) der Landessportbund und die Sportjugend Nordhein-Westfalen (LSB/SJ NRW), die Deutsche Olympische Gesellschaft (DOG), die Stadt Essen und die Sparkasse Essen. Heute, rund 25 Jahre später, gehören ca. 20 Sport- und Wissenschaftsinstitutionen (regionale, nationale, internationale) dem WGI an und sind eine weitere Zahl von Privatpersonen als Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus Deutschland, Europa und Asien Mitglied im WGI (u.a als fellows). In den Jahren von 1992 bis 2017 wurde das WGI von einem Vorstand geleitet. Gemäß der neuen Satzung des WGI (Februar 2017) und mit anschließender Verlagerung des Vereinssitzes des Instituts von Essen nach Münster verfügt das WGI über ein Präsidium. Präsidentin des WGI ist Prof. Dr. Maike Tietjens, WWU Münster. Als ihre stellvertretenden Präsidenten fungieren Sen. Prof. Dr., Dr. h.c Roland Naul und OProf. Dr. Bernd Strauß (Institut für Sportwissenschaften). Das WGI gliedert sich für seine Forschungs-, Entwicklungs- und Transfertätigkeiten in vier Kompetenzbereiche, die von vier Vizepräsidenten geleitet werden: Leistungssport (Prof. Dr. Karen Zentgraf, WWU Münster), Kinder- und Jugendsport in Schule und Sportverein (Prof. Dr. Nils Neuber, WWU Münster), Gesundheitssport (Dr. Dennis Dreiskaemper, WWU Münster) und Olympische Erziehung (Prof. Dr. Roland Naul). Als neuen und alten Schatzmeister wurde Friedrich Kaschub, Essen, in das Präsidium gewählt. Zum erweiterten Präsidium gehören drei Beisitzer: Ingo Weiß (Präsident des deutschen Basketball-Bundes), Jan Holze (Präsident der deutschen Sportjugend), Hermann Korfmacher (Präsident des Westdeutschen Fußball-Verbandes) und Manfred Wothe (Geschäftsführer der Europäischen Sportakademie des Landes Brandenburg).

Als weitere Gremien gehören zum WGI: ein Beirat und die Mitgliederversammlung.