Sprache wählen

Aktuelles

25.10.2016

Besuch der Prager Fakultät für Sportwissenschaft und Leibeserziehung

Prag / Münster, 25.10.2016

Auf Einladung der Prager Fakultät für Sportwissenschaft und Leibeserziehung führte Roland Naul vom 18.10 bis 21.10.2016 mehrere Gespräche mit Mitgliedern der Fakultät über die weitere internationale Zusammenarbeit mit dem Arbeitsbereich EU-Studies und mit Vertretern des Prager Universitätsverlages, Karolinum, über eine Publikation zu europäischen Entwicklungen im Schulsport. Nur wenige Wochen vorher hatte der Rektor der Karls-Universität, Prof. Dr. Zima, in einer Note mitgeteilt Prof. Dr. Roland Naul die Ehrendoktorwürde in der historischen Aula der Karls-Universität am 31.01.2017 zu verleihen.

17.10.2016

EUPEA-Mitglieder beraten über neuen Erasmus+ Antrag zum Monitoring der Entwicklung des Sportunterrichts in Europa (EuPEO)

Lissabon / Münster, 17.10.2016

Vom 13.10 bis 16.10 2016 trafen sich in Lissabon in der dortigen Fakultät für Bewegungswissenschaften mehrere europäische Sportlehrerverbände und ihre Forschungspartner zur Beratung und Abstimmung der Eckdaten für einen gemeinsamen Forschungsantrag zum Monitoring des Sportunterrichts in den Mitgliedsländern der EU. Der dslv war vertreten durch den Vorsitzenden des niedersächsischen Landesverbandes, das WGI als Mitglied im Verbund von EUPEA durch Roland Naul.  

29.09.2016

Europäischer Schulsporttag - Münsteraner und Enscheder Grundschulkinder lernen neue Spiele aus Europa kennen

Münster / Enschede, 29.09.2016

Am 30.9.2016 findet zum zweiten Mal nach 2015 der Europäische Schulsporttag (ESSD) statt. Erstmals nehmen auf Initiative des EU-Study Teams am Institut für Sportwissenschaften auch deutsche und niederländische Kinder an diesem Tag teil. Dieser Tag zur Förderung des Bildungs- und Gesundheitsauftrags des Schulsports in Europa geht auf eine Initiative der Europäsichen Union der Sportlehrerverbände (EUPEA) in Zusammenarbeit mit ISCA (International Society of Culture and Sport) und der Untersützung durch den Ungarischen Schulsport-Verband zurück. Die Europäsiche Kommission fördert den ESSD.  Erstmals kommt es nun beim ESSD zu einer grenzüberschreitenden Begegung von Kindern an diesem Tag. Mit dem Bus fahren Kinder aus der Grundschule in Kinderhaus nach Enschede und treffen dort ihre Mitschüler und Mitschülerinnen aus altersgleichen Klassen von zwei Basisschoolen, die seit Jahren dort das gkgk-Projekt durchgeführt haben. Im Teamteaching zwischen niederländischen und deutschen Fachkräften lernen und spielen die ca. 70 Kinder nationale (z.B. Korfball) und europäsiche Spiele (u.a. Tamburello, unihoc). Nach dem Besuch des Schulgartens der beiden Enscheder Schulen steht eine gesunder lunch mit Obstsalat und Gemüse auf dem Plan, bevor es in der Turnhalle und auf dem Schulhof mit gemeinsamen Spielen und ersten sprachlichen Annäherungen weitergeht. Das Event in Enschede wird vom WGI, der stichting gkgk Nederland und der Europäsichen Kommission gefördert.

21.09.2016

SKILLS-Projekt als Teil des BMBF-Verbundprojektes "Gesund Aufwachsen" geht in Oberhausen an den Start

Münster / Oberhausen, 21.09.2016

Am 20. September war es soweit: in den kommenden 8 Wochen bis Mitte November testet die Münsteraner Projektgruppe um Dr. Dennis Dreiskämper und Prof. Roland Naul mit ca.20 geschulten Studierenden aus dem Bachelor-Studienganges  rund 700 KiTA- und Grundschulkinder in drei Alterskohorten (4/5, 6/7 und 7/8 jährige Jungen und Mädchen) in insgesamt 12 Oberhausener Bildungseinrichtungen. Der Auftakt mit physiologischen (u.a. Blutdruck, BMI, Bauchumfang) und motorischen Messungen zur Analyse der Grundfähigkeiten wie Koordination, Kraft und Ausdauer verlief erfolgereich. Das Team aus Münster wurde vom Fachpersonal in den Kitas und Schulen freundlich begrüßt und unterstützt. Die Kinder waren begeistert bei ihrer Fitness-Olympaide bei der Sache und möchten das gerne im kommenden Jahr wiederholen. Erste Ergebnisse aus diesem Projekt dürften Anfang 2017 vorliegen.

29.06.2016

CEREPS Inaugural Meeting

Luxembourg / Münster, 28.06.2016

Im Herbst 2015 wurde auf Initiative von WGI, der WWU (AB European Studies am IfS) und der neuen Universität Luxembourg (Arbeitsberich Research Unit of Education, Culture, Cognition and Society) ein europäischer Forschungsrat CEREPS (Conseil europee´n  des recherches en l éducation physique et sportive) zur Förderung der grenzüberschreitenden Forschung auf dem Gebiet des Schul- und Jugendsports gegründet. Ausgewählte Vertreter und Vertreterinnen von außeruniversitären und universitären Forschungseinrichtungen aus 15 EU-Ländern treffen sich vom 29.06. bis 01.07.2016 in Luxembourg, um zukünftg ihre gemeinsamen Forschungsinteressen auch verbandsübergreifend (AIESEP, ENGSO, FIEP, EUPEA u.a.) zu koordinieren und entsprechende Forschungsprojekte zu aktuellen Herausforderungen im Schulsport in Europa durchzuführen.

29.06.2016

Textbook “Olympic Education” translated into Japanese language

Tokyo / Münster , June 27th, 2016

The English textbook “Olympic education” authored by Roland Naul has been translated into Japanese language by Prof. Soichi Ichimura. The Japanese version has now been published by Taishuukan publishing house as volume of a new book series on Olympism and Olympic Games, just some weeks prior of the Olympic Games of Rio de Janeiro, 2016.

29.06.2016

Forschungsbericht über die Gesamtevaluation des ZIEL-Projektes der Deutschen Sportjugend abgeschlossen

Frankfurt a. M./ Münster, 30.5.2016

In den Jahren 2014 und 2015 führte die Arbeitsgruppe in Zusammenarbeit mit dem WGI eine handlungsorientierte Evaluationsstudie im Auftrag der Deutschen Sportjugend (dsj) durch. An der Studie nahmen mehr als 700 lokale Teilnehmer (TN) von ZIEL-Maßnahmen teil, die von ca. 40 Mitgliedsorganisationen (MO) der dsj deutschlandweit angeboten und durchgeführt wurden. Neben der quantitativen Datenerhebung (online-TN, Fragebogen-MO) wurden qualitative Interviews (23) mit ausgewählten Akteuren aus den Mitgliedsorganisationen und der dsj durchgeführt. Als ein herausragendes Ergebnis konnte festgestellt gestellt werden, dass knapp die Hälfte der befragten Teilnehmer, die sich bisher nicht in ihren Vereinen engagiert hatten, sich in Zukunft ein freiwilliges Engagement dort vorstellen können.

News 43 bis 49 von 115

Büro Münster:

Horstmarer Landweg 62b

48149 Münster

Tel. 0251/ 833 4854

Fax. 0251/ 833 2399

Mail: r.naul@wwu.de